Stuhlkissen nähen

Stuhlkissen nähen Anleitung

Stuhlkissen nähen ist einfach und unkompliziert. Mit unserer kurzen Anleitung bereiten Sie schöne und dekorative Sitzkissen für Ihre Möbel vor. Wollen Sie schnell und ohne großen Arbeitsaufwand eine kleine, aber feine Veränderung im Inneren Ihres Wohnraums bzw. auf dem Balkon einführen? Dann sind Sie hier genau richtig! Denn unten erklären wir step-by-step, wie man eine praktische Verzierung für Terrasse, Garten oder Küche mit eigenen Händen zusammennäht. Für die warmen Tage eignet sich ein Sesselkissen aus Codura perfekt. Ein solcher Sessel würde sich sowohl im Garten als auch im Zimmer schön präsentieren. Der folgende Artikel wendet sich also nicht nur an diejenigen, die im Nähen bereits etwas fortgeschritten sind, sondern durchaus auch an die Anfänger. Somit laden wir Sie zu unserer simplen stufenweise Anleitung, wie man einen Sessel-Schmuckkissen zusammennäht, ein. Außerdem haben wir für sie ein Gratismuster vorbereitet.

Sitzkissen nähen – praktisch und effizient

Einen guten Stoff zu wählen, ist beim Zusammennähen eines Sitzpolsters sehr wichtig. Es liegt uns schließlich daran, dass ein solcher Kissen maximal langlebig bleibt und nicht nur im geschlossenen Raum, sondern auch im Garten oder auf der Terrasse benutzbar ist. Deswegen stellen wir auf Codura – eine der zuverlässigsten Arten von Außenstoff. Dieses Material ist sehr (wasser)fest, bleibt gegen diverse atmosphärische Umstände resistent und bleicht unter dem Einfluss der UV-Strahlen nicht aus. Diese Codura-Eigenschaften erweisen sich auch in der Küche als äußerst brauchbar, weil es da ein besonders hohes Risiko besteht, dass der Sitzkissen befleckt wird. Dank Codura kommt man mit sämtlichen Flecken zurecht. Darüber hinaus geht es um einen stabilen, überdurchschnittlich reiß- und wasserfesten Stoff, der sich mithilfe einer Hausnähmaschine einfach benähen lässt. Ein weiterer zweifelloser Vorteil besteht in reicher Auswahl von Mustern und Farben. Daher kann jede Person genau das für sich finden, was ihr am liebsten passt.

Egal, ob Sie fürs Nähen entflammen oder einfach einen neuen Sesselkissen brauchen, treffen sich mit einem Sitzpolster aus Codura genau ins Schwarze. Dank unserer Anleitung sowie dem bereitgestellten Muster werden Sie Ihren eigenen, unvergleichlichen Sitzkissen problemlos zusammennähen können.

Stuhlkissen nähen – schrittweise Anleitung

  1. Stuhlkissen nähen – was man dazu braucht

    • gratis Schnittmuster bzw. Schablone eines Sesselkissens herunterladen
    • ca. 1 mb des gewählten Codura-Stoffes vorbereiten
    • ca. 1,4 m x 0,5 m Watteline
    • ca. 90 cm einer Borte in derjenigen Farbe, die an das Muster (die Schablone) anknüpft
    • Schere
    • Nähnadeln
    • Filzstift oder kleine Seife zum Muster-Abzeichnen auf dem Stoff
    • Nähmaschine

    Sitzkissen nähen

  2. Do-It-Yourself(DIY)-Muster auf dem Stoff

    • gratis Schnittmuster ausdrucken und zusammenkleben
    • Schnittmuster auf dem zur Hälfte gefalteten Stoff abzeichnen. Braucht man mehrere Kissen, so sollte man entsprechend viel Schablonen abzeichnen. In unserem Beispiel nähen wir zwei Kissen zusammen

    Kissen für Stühle

  3. Muster aus dem Stoff ausschneiden

    • abgezeichnetes Muster aus dem Stoff ausschneiden. Bitte beachten, dass man dabei zusätzlich 1 cm Stoff abschneiden sollte
    • die ausgeschnittenen Muster auf Watteline umlegen, mit Nahnageln zusammenheften und ausschneiden.

    Sitzkissen zusammennähen

  4. Schnürchen für den Sitzkissen vorbereiten

    • Borte zur Hälfte falten und mit Nähmaschine benähen (einfacher Stich)

    Stuhlkissen nähen

  5. Schnürchen für den Sitzkissen ausschneiden

    • fertige und beschnittene Borte in 8 gleiche Teile schneiden (4 Stück pro 1 Sitzplatz). Jeder davon ca. 10-12 cm.

    Sitzkissen selbst nähen

  6. Den Stoff zusammenschneiden

    • zwischen zwei Stücke Codura – an einer am Schnittmuster gezeichneten Stelle – jeweils 2 Schnürchen hineinlegen und mit Nahnägeln zusammenheften
    • das Ganze mit Nähmaschine zusammennähen und ca. 10 cm freihalten, um es später rechts zu umstülpen

    Kissen nähen Anleitung

  7. Die Stoffkanten zuschneiden

    • dies macht man, damit der Kissen nach dem Umstülpen sich besser falten lässt

    Sitzkissen nähen Anleitung

  8. Sesselkissen zusammenheften- und nähen

    • nachdem der Kissen auf rechts umgestülpt ist und die Kissenkanten mit einem Stöckchen geglättet sind, die zu beschneidende Stelle zusammenheften
    • mit Nähmaschine nähen (einfacher Stich)

    Sitz Kissen nähen

  9. Verzierende Stepperei des Kissens

    • Den einfachen Stich um den Kissen herum weiterführen. Dies verlangt dem Codura-Kissen ein verzierendes Benähen, wobei man zugleich das Loch, durch das man die Schnürchen umstülpte, zunäht.

    Sitzkissen nähen

  10. Codura-Schmuckkissen für den Sessel – Endeffekt

    • den fertiggestellten Kissen an den Sessel anbinden und sich an deren Nutzung tagtäglich erfreuen ?

    Sitzkissen nähen

Stuhlkissen nähen Begriffserklärung

  • Schnürchen – ein Streifen zum Anbinden von etw. Im Schneiderhandwerk verwendet man es wechselweise neben (Druck)knöpfen und Verschlüssen. Man benutzt Schnürchen z.B. dazu, Kissenbezug zu schließen, oder auch in der Kleidungsbranche (Blusen, Röcke, Mützen).
  • Stepperei – das Benähen des Stoffes mit dem einfachen Stich. Dieser wiederum ist ein Stich, der den Stoffkanten besondere Festigkeit verleiht. Wenn man dabei Kontrastfaden verwendet, dann wird der Schnitt auch eine Schmuckfunktion ausüben.