französischer Landhausstil

Französischer Landhausstil. Provence-Stil

Französischer Stil ist durch mehrere Merkmale gekennzeichnet. Duftende Lavendelfelder und grüne Olivenhaine, Weinberge in goldenen Sonnenstrahlen versunken – hat man solche Bilder vor den Augen, so muss es Provence sein. Diese Landschaft im südöstlichen Frankreich gehört zu den meistbesuchten und beliebtesten Reisezielen in der ganzen Welt. Dies nimmt kein Wunder, denn Provence bezaubert das Auge und Sinne in der Tat mit ihrer unwiderstehlichen Schönheit. Und so kam man eines Tages auf den Gedanken, die Wohnungen bzw. den Innenraum eines Hauses im Provence-Stil auszustatten, um dadurch eine ganz besondere, gemütliche und faszinierende Atmosphäre zuhause zu schaffen. Allerdings wird die Hauseinrichtung in Provence-Stil nicht nur die Frankreich-Bewunderer zufriedenstellen, sondern all diejenigen, die Naturnähe, pastorale Harmonie sowie generell Wärme und Ruhe schätzen. Aus folgendem Artikel erfahren Sie, wie man einige Elemente von Provence Stil im inneren Wohnraum eines Hauses bzw. einer Wohnung gekonnt einführt und welcher Stoff sich dafür am besten eignet.

Wo kommt französischer Landhausstil her?

Die Herkunft vom Provence-Stil festzustellen ist keine komplizierte Aufgabe. Die Bezeichnung selbst gibt da einen eindeutigen Hinweis, denn dieser französische Landhausstil ist eben in der Provence – einer sagenhaften französischen Region – geboren. Wunderschöne Landschaften dieses Orts verlocken schon seit langem Menschen, die sich nach Entspannung pur im Herzen der Natur sehnen. Weltbekannt wurde der Provence-Stil vor allem dank den Künstlern: genauer gesagt, dank den französischen Impressionisten, die dem Charme dieser Ortschaft restlos verfallen waren. Die Provence-Landschaft kann man unter anderem auf den Gemälden von Vincent van Gogh, Pablo Picasso, Paul Gauguin und Paul Cezanne bewundern. Später haben immer mehrere Reisende den Zauber der Provence entdeckt und ihre Inspirationen aus dieser Region nach Hause mitgebracht – und somit auch buchstäblich in den Wohnraum ihrer eigenen Häuser. Auf diese Weise wurde der Provence-Stil zum „Stammgast“ der Innenräume in der ganzen Welt. Seitdem wächst seine Popularität fortdauernd und findet immer neue Bewunderer.

Hausinterieur im Provence Stil. Eigenschaften

Ein Provence-Innenraum zeichnet sich in erster Linie durch natürliche häusliche Wärme und pastorale Landatmosphäre aus. Ich reise übers grüne Land, der Winter ist vergangen – wie es Joseph von Eichendorff einmal so schön zum Ausdruck brachte. Ein im Provence-Stil eingerichtetes Haus passt ideal zu den Worten des romantischen Dichters. In der Provence-Ästhetik herrscht nämlich eine ganz einmalige Stimmung, die zugleich heimisch und abenteuerlustig, ruhig und fröhlich, harmonisch und energievoll ist. Im Provence-Innenraum dominieren subtile Schlichtheit und sämtliche Naturanknüpfungen. Dazu zählen z.B. Steinelemente, die an typische Provence-Häuser aus weißem Stein erinnern. Nicht selten findet man in einer Provence-Stil-Wohnung eine Weißziegelwand oder Steindekor.

Doch ein Provence-Haus begrenzt sich nicht nur auf stilvolle Eyecatcher-Ausstattung. Gemütlicher Komfort und praktisch gestalteter Alltag gehören auch dazu. Daher gibt es hier keinen Platz für überflüssige Elemente, welche das Ganze weder ergänzen noch unterstreichen. Dekor und Möbel dienen nicht etwa als reine Verzierung, sondern spielen auch eine bedeutende Stimmungsrolle, indem sie das Bequemlichkeitsniveau wesentlich erhöhen.
Farben des Provence-Stils

Da französischer Landhausstil auf naturinspirierte Echtheit setzt, sollten in einem derartig ausgestatteten Innenraum solche Farben vorhanden sein, deren Zusammenspiel die unvergleichliche Schönheit der Provence-Landschaften authentisch widerspiegelt. Dazu gehören also violette Lavendelfelder, hellgrüne Wein- und Olivenbäume, sonnige Sandschattierungen (beigefarbene, sanft-braune u. ä.). Gern gesehen sind auch delikates Gelb oder bleiches Rot sowie orangene Farben, welche an die untergehende Provence-Sonne erinnern. Generell sollte man beim Innenraum im Provence-Stil darauf achten, dass die Farben warm und pastellartig sind.

französischer Landhausstil
Französischer Landhausstil ist einfach und natural

Französischer Einrichtungsstil welche Möbel?

Perfekt für eine Wohnung im französischen Einrichtungsstil wären Möbel, die über einen leichten Retro-Hauch verfügen bzw. sogar etwas betagt sind. Daher könnte man durchaus die sogenannten Omi-Möbel aus älteren Häusern oder aber spezielle altmodisch stilisierte Möbelstücke benutzen. Hauptsache ist, dass die Provence-Möbel sich durch elegante Schlichtheit und Bequemlichkeit auszeichnen. Geht es um den Baustoff, so ist bei diesem Stil das Holz dominierend, besonders gefragt sind die Weißkalkmöbel. Im Fall von Möbelstücken, die zum Ausruhen bzw. Chillen dienen, wie etwa Sofa oder Sessel, würde eine zarte Polsterung in den Farben französischer Provence perfekt dazu passen.

Französischer Landhausstil Haus Dekor

Die Quintessenz des Provence-Stils bilden latente, aber charakteristische Merkmale. Auch diese knüpfen sehr stark an Natur und Einfachheit. Dabei treten weder falsche Pracht noch Überfluss an Schmuck in Erscheinung. Stattdessen kommen etliche praktische und simple Elemente vor, wie z.B. hölzerne Bild- bzw. Fotorahmen, Weidenkörbe für diverse Kleinigkeiten, Obst und Gemüse, Tonschalen- und Untersetzter. Eine angebrachte Lösung wäre auch ein Sofabezug oder pastellfarbener, berührungsfreundlicher Sessel. Die goldene Regel des Provence-Stils lautet nämlich: weniger ist mehr. Schlichte Natürlichkeit und Bequemlichkeit sind also die wichtigsten Kriterien bei der Dekorwahl, wenn man den Wohnraum im Provence-Stil ausstatten möchte.

französischer stil
In einem Haus im Provence Stil finden wir viel Holz und Blumen

Provence-Stil – welcher Stoff für Innenausstattung

Die richtige Wahl eines entsprechenden Stoffes für die Ausstattung der Wohnung ist äußerst relevant. Dadurch kann man nämlich das Innere des Wohnraumes augenblicklich erneuern und es mit Charme sowie Charakter ausrüsten. Wie oben bereits erwähnt, machen Natürlichkeit und Schlichtheit die Grundlage des Provence-Stils aus. Daher dominieren im Innenraum, der von der phänomenalen Provence inspiriert ist, natürliche Stoffe, wie z.B. Leinen und Baumwolle. Also würde sich ein solches Baumwolle-Material in beigefarbenen, weißen oder grauen Schattierungen präsentieren.

Was den französischen Landhausstil von allen anderen Arrangement-Arten unterscheidet, ist die obligatorische violette Farbe, inspiriert von Lavendelfeldern der Provence. Daher sollte dieses Element in einem Provence-Stil-Haus keineswegs fehlen. Weitere „Pflichtfarbe“ ist das an Weinberge und Olivenhaine erinnernde Hellgrün. Mithilfe von Polsterstoff lassen sich Grün und Violett am einfachsten ins Innere des Hauses einführen. So tritt beispielsweise unser Steppstoff Neapel in bildschönen, untypischen Violett- und Grünolivenschattierungen auf. Auch Aruba bietet Provence-Farben, die außerdem noch eine sehr originelle Struktur hat. Das leicht altmodische Aussehen ist zugleich ein unumstrittener Vorteil dieses Stoffes. Man darf nämlich nicht vergessen, dass der Provence-Stil jeglichen Antiquitäten gegenüber durchaus offensteht, sodass retrokonzipierte oder auch authentisch alte Möbel und Dekors besonders gut dazu passen. Eine interessante Lösung wäre auch der Solo-Couch-Stoff, dessen spezifisches Design den Geist und die Farben der Provence perfekt widergibt.

Französischer Landhausstil enthält auch alles, was mit Natur verbunden ist. Aus diesem Grund sind im Innenraum natürliche Stoffe in Blumenmustern gerne gesehen. Mit einem sanften Lavendel, den Pastell-Päonien oder einer imprägnierten Codura würde man daher ebenfalls ins Schwarze treffen. Auch das Rattan-Muster, das Assoziationen mit einem Weidenkorb hervorruft, würde auch nicht unangebracht aussehen. Eine Riesenwahl an Farben bietet der Bianka-Stoff, bei dem jedermann für sich die passende Schattierung bestimmt findet.

Provence in Reichweite

Das Haus im Provence-Stil einzurichten ist wirklich einfach. Eigentlich sollte man sich nach der bereits erwähnten Schlichtheits- und Natürlichkeitsregel richten, Überfluss und Pathos vermeidend. Sehr bedeutend bei der Dekoration eines Provence-Innenraumes sind passend ausgesuchte Farben und der gesamten Ästhetik entsprechende Polsterstoff. So kann man die zauberhafte und einmalige Atmosphäre der Provence kunstvoll wiedergeben und sich am gemütlichen und wärmevollen Wohnraum erfreuen. Abschließend sei noch bemerkt, dass der rustikale Stil ebenfalls mehrere interessante Ähnlichkeiten zum Provence-Stil aufzeigt.