Polstermöbel pflegen

Polstermöbel pflegen. Ein paar Tipps

Praktisch in jedem Haus befinden sich die Polstermöbel. Wir gewöhnen uns sehr schnell an die Erholungsmöbel, insbesondere wenn sie sehr gut und ausgesucht sind. Was ist der Grund dafür? Der Grund liegt in der Bequemlichkeit, angenehmen Polsterstoff, sowie im Design. Um das schöne Aussehen von Möbeln zu behalten, soll man die Polstermöbel pflegen. In unserem Artikel beschreiben wir die Polstermöbelpflege sehr genau.

Polstermöbel pflegen. Warum ist das so wichtig?

Kennen Sie dieses Gefühl, wenn Sie von der Arbeit nach Hause kommen und das einzige, wovon Sie träumen, ist, sich auf Ihr geliebtes Sofa zu legen und Ihren Muskeln eine Pause zu gönnen? Die Couch ist so angenehm, dass Sie keine Lust haben, sie zu verlassen. Natürlich können Sie das ganze Leben auf dem Sofa nicht verbringen, aber es stimmt, dass wir viel Zeit auf den Erholungsmöbeln vertreiben. Leider legen wir auch keinen großen Wert auf die richtige Pflege und Polstermöbelreinigung. Und das ist ein Fehler, denn genau wie wir regelmäßige Inspektionen im Auto durchführen, Öl, Filter usw. wechseln, sollten wir uns auch um Polstermöbel kümmern. Denn statistisch gesehen verbringen wir mehr Zeit auf den Polstermöbeln, als im Auto.

Polstermöbel erfordern eine besondere Behandlung. Die Polstermöbel pflegen ist nicht kompliziert, aber wir müssen ein paar Sachen berücksichtigen. Entsprechende Pflege der Polstermöbel verlängert ihre Anwendbarkeit und wir können uns mehrere Jahre ihres guten Zustands erfreuen.

Polstermöbelpflege. Ein paar Tipps

Wie soll man mit den Plüsch-, Chenille- oder geflochtenen Stoffen umgehen? Den Möbelstoff sollen wir mindestens zweimal pro Woche mit geringer Saugleistung absaugen. Darüber hinaus ist es auch empfehlenswert, mehrmals im Jahr die Polsterreinigungsmittel zu verwenden. Nehmen Sie bitte in Rücksicht, dass Sie den Schmutz abwischen und nicht in den Bezugsstoff einreiben sollen. Die Polstermöbel sollten wir auch vor der Einwirkung von starker Sonneneinstrahlung schützen. Aus diesem Grund stellen wir unser Lieblingssofa oder Sessel eher in einem Platz, damit die Sonne den ganzen Tag nicht darauf scheint.

Es ist erwähnenswert, dass übermäßiges Sonnenlicht die Struktur von Möbelstoffen schwächt. Dann sind die Polstermöbel sehr anfällig für Schmutz und die Lebensdauer des Möbels wird gekürzt. Wir empfehlen auch nicht, sich an einen Platz auf der Couch zu gewöhnen. Auf diese Weise vermeiden wir ein ungleichmäßiges Abreiben des Stoffes. Mindestens einmal im Jahr soll eine professionelle Firma unsere Polstermöbel reinigen. Nach einer solchen Reinigung sieht die Polsterung wie neu aus.

Stoff Pilling Entfernung

Pilling sind kleine Knötchen, die sehr oft auf dem Bezugsstoff zu sehen sind. Das ist eine natürliche Erscheinung und hat keinen Einfluss auf die Haltbarkeit des Möbelstoffes. Das einzige Minus sind die ästhetischen Aspekte. Die Polsterung mit kleinen Knötchen sieht weniger attraktiv aus. Wir können aber die Kügelchen mit Hilfe von speziellen Pilling-Werkzeugen entfernen, die man in jedem Kurzwarenladen kaufen kann.

1 Kommentar zu „Polstermöbel pflegen. Ein paar Tipps“

  1. Vielen Dank für die Tipps zur Polsterpflege. Meine Tante bringt ihre Polster einmal im Jahr in die Polsterreinigung, da sie findet, dass nur Pflege nicht ausreicht. Gut zu wissen, dass man Stoffknötchen mit speziellem Pilling-Werkzeug entfernen kann!

Kommentarfunktion geschlossen.