Wildleder was ist denn das?

Wildleder – Was ist das?

Wildleder ist eine der ältesten Tierhautarten. Im Vergleich zu anderen Lederstoffen zeichnet es sich durch das Fehlen von einer Spaltlederschicht aus. Das Wildleder ist sehr weich und fühlt sich gut ein. Aus diesem Grund findet es eine breite Anwendung in der Möbelpolsterei und in der Textil- und Schuhindustrie. Es gibt auch künstliches Wildleder, das eine hervorragende Wildlederimitat ist. Wie wird das Wildleder hergestellt? Welche Wildlederarten unterscheiden wir? Wie pflegt und reinigt man dieses Polstermaterial? Die Antwort finden Sie in unserem Artikel.

Wildleder Eigenschaften

Wildleder hat hervorragende Eigenschaften. Die Bezeichnung dieses Polster-Stoffes wird von dem deutschen Wort Sämisch abgeleitet. Wildleder hat relativ lange Fasern und wird mit dem hinteren Teil der Haut behandelt. Es hat eine charakteristische Struktur von einem glatten und sehr angenehmen Flaum. Natürliches Wildleder ist von einem weichen und federnden Griff gekennzeichnet. Am häufigsten tritt es in der braunen oder cremig gelben Farbe auf. Die Wildlederstoffe werden aber sehr oft künstlich gefärbt oder aufgehellt. Solchen natürlichen Wildederstoff bezeichnet man anders als Veloursleder oder Suede (aus dem Englischen). Wildleder ist äußerst effektiv und verleiht jedem Stil einen unwiederholbaren Charakter.

Wie entsteht Wildleder?

Zur Herstellung von Wildleder verwendet man die Tierhaut, vor allem die Haut von Hirschen, Elchen, Ziegen, Schafen, Rehen und Rentieren. Natürliches Material kann auf zwei Weisen hergestellt werden. Die erste Methode wird als traditionell bezeichnet und wird seit mehreren Jahrzehnten benutzt. Sie ist als reine Fettmethode definiert und verlangt viele Monate Wirkung. Die zweite Methode beruht auf dem Formaldehyd Vorgerbung mit späterer Fettgerbung. Dieses Produktionsverfahren ist eine moderne Herstellungsart von Wildleder. Glatter Stoff wird noch auf der äußeren Seite gefärbt und lackiert. Kunstleder (auch synthetisch genannt) entsteht mit Hilfe von unterschiedlichen Technologien, so dass es dem natürlichen Leder ähnlich ist. Derzeit ist künstliches Wildleder vom natürlichen Stoff auf den ersten Blick eigentlich nicht zu unterscheiden.

Welche Arten unterscheiden wir?

Wie wir es schon erwähnt haben, unterscheiden wir natürliches und künstliches Wildleder. In der Gruppe der natürlichen Wildlederstoffen ist das Sämischleder am populärsten. Sämischleder ist gegerbte, dünne Tierhaut, am häufigsten Schaffell. Wildleder ist sicherlich auch kein Nubuk, der sehr oft mit den Wildlederstoffen verwechselt wird. Nubuk ist ein Naturleder, das aber von der Vorderseite behandelt ist. Künstlicher Polsterstoff ist mehr haltbar und dauerhaft als Naturleder. Die zusätzliche Teflonschicht, mit der das Kunstwildleder bedeckt ist, erleichtert das Reinhalten.

Wildleder Stoff
Feiner Polsterstoff für Möbel
Reinigung und Pflege

Naturwildleder ist ein ziemlich anspruchsvolles Material in Bezug auf die Reinhaltung und Pflege. Am Anfang ist es empfehlenswert, die Naturwildleder mit einem Spezial Imprägnat für Naturleder zu sichern. Zur Reinigung von Wildleder darf man Wasser nicht verwenden, sonst kann man die Struktur des Stoffes beschädigen. Die Trockenbehandlung ist am besten. Staub und andere Verschmutzungen lassen sich sehr einfach mit einer Gummibürste entfernen. Flecken auf dem Material sollen möglichst schnell entfernt werden, damit die Flüssigkeit nicht tief in die Struktur eindringt. Zur Reinigung verwenden wir eine weiche Bürste und Spezialmittel zur Pflege dieses Polstermaterials. Im nächsten Schritt trocknen wir den Stoff und dann imprägnieren. Wenn wir das Wildleder mit etwas Flettigem verschmutzen, können wir den Fleck mit dem Babypuder bedecken und ein paar Stunden einwirken lassen. Dann wieder bürsten. Die Hausmethode unserer Großmutter beruht auf der Reinigung des Wildleders mit der Brotrinde. In diesem Fall können wir jedoch kein Erfolg garantieren.

Es soll berücksichtigt werden, dass Naturwildleder ein spezifischer Stoff ist und dass seine feine Struktur beschädigt werden kann. Wenn Sie sich also einen mehr haltbaren Polsterstoff wünschen, dann wählen Sie eher künstliches Wildleder. Kunstwildleder ist insbesondere für Häuser empfohlen, wo Kleinkinder und Tiere leben. Künstlicher Stoff ist sehr beständig gegen Kratzen. Er ist auch leichter in der Pflege – es reicht nur ein feuchtes Tuch zur Reinigung.

Anwendungsbereiche

Wildleder findet eine sehr breite Anwendung. Es eignet sich vollkommen für die Polsterung und verleiht den Möbeln einen exklusiven Charakter. Die Sessel und Sofas, die sich weich und sehr angenehm einfühlen, geben dem ganzen Wohnraum viel Gemütlichkeit. Obwohl Wildlederpolster für Flecken und Ausbleichen unter der UV-Strahlung sehr anfällig ist, lohnt es sich, solche Möbel zu Hause zu haben. Sie verleihen Ihren Innenräumen einen schönen und luxuriösen Look. Wildleder wird am häufigsten in der Schuhbranche verwendet. Wildlederschuhe erfreuen sich einer großen Popularität, so wie alle Accesories aus diesem Stoff – vor allem Handtaschen und Handschuhe. In der Textilindustrie sind auch mehrere Sachen aus diesem feinen Material vorhanden.

Polsterstoff kaufen

Machen Sie sich Gedanken, wo man einen festen und beständigen Wildlederstoff kaufen kann? Sie finden dieses Material in unserem Polstershop online. Gründliche Teste und Untersuchungen bestätigen die hohe Produktqualität unserer Polsterstoffen. Sie werden Ihnen bestimmt mehrere Jahre dienen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wildlederstoff vor dem Kauf zu überprüfen.